Presse

Missbrauchsopfer klagt Kongregation der Oblaten des hl. Franz von Sales auf Schadenersatz
Trotz jahrelangem Missbrauch u.a. in „Religions-Nachhilfestunde“: Kircheneigene Klasnic Kommission hatte nur Almosen für Opfer übrig.
(Wien, 12.4.2017 PUR)

Pressemappe zur heutigen PK: Missbrauch in der r.k. Kirche
Bilanz über die letzten beiden Jahre
(Presseinformation vom 16.4.2012 der Plattform betroffener kirchlicher Gewalt, Download pdf Pressemappe 16.4-2.doc

Pressemappe zur heutigen PK: Der Kinderpsychologe Holger Eich über die gescheiterte Aufarbeitung der röm.-kath. Kirche
(Presseinformation vom 16.4.2012 der Plattform betroffener kirchlicher Gewalt, Download pdf Zwei Jahre Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt

Kloster stellte strafrechtlich verurteilten Pädophilen ein und will jetzt nicht verantwortlich sein dafür
(Presseinformation vom 21.2.2012 der Plattform betroffener kirchlicher Gewalt, download als PDF)

Wir müssen draussen bleiben.
Warum ein Wald für katholische Priester gesperrt werden soll
(Spiegel, 22/2011 download als PDF )

Sexuelle Gewalt in der Kirche: Verziehen, vergangen, vorüber?
Die katholische Kirche hat bereut, Kommissionen eingerichtet. Ist die Aufarbeitung des klerikalen Missbrauchs damit erledigt?
(Die Presse, 30.12.2010 – download als PDF)

Erhebungen durch die Justiz statt Runder Tisch mit Politikern
– Betroffene von Minister-Tisch ausgeschlossen
– Lukriert Klasnic Kirchen-Gelder über eigene PR-Agentur?
(13.4.10 PUR)

Karfreitags-PK
Opfer brechen ihr Schweigen – Missbrauch in der röm.-kath. Kirche

Entschuldigungen und Demutsgebete reichen nicht – Betroffene fordern Gerechtigkeit
(Wien, 2.4.2010 PUR)


Medienservice:
Bitte Senden Sie uns eine Mail mit Name, Redaktion und telefonische Kontaktmöglichkeit.
presse@betroffen.at
Wir melden uns.

  • Suchen

  • Kinderschutzgebiet Schilder
  • Missbrauch melden!

    Melden Sie uns kirchliche Missbrauchstäter, ihre Helferhelfer und Vertuscher. Gerne auch anonym.
    vernetzung@betroffen.at

  • Spendenkonto

    Jede Spende hilft, Betroffenen zu helfen und das ganze Ausmaß der kirchlichen Verbrechen sichtbar zu machen.
    Bank Austria: BIC: BKAUATWW
    IBAN: AT80 1200 0515 1601 3719

  • Pressekontakt

    FJ PURKARTHOFER PR
    +43-664-4121491
    info@purkarthofer-pr.at

  • Medienservice

    Bitte Senden Sie uns eine Mail mit Name, Redaktion und telefonische Kontaktmöglichkeit. presse@betroffen.at
    Wir melden uns.